Küken an der JKS

Nach 18 Tagen in der Brutmaschine beim Bauern, kamen die Hühnereier am Dienstag zu uns. In unserer Klasse wurden sie im Brüter bei circa 38°C und hoher Luftfeuchtigkeit ausgebrütet.

Am 21. Tag, das war am Freitag, sahen wir dann schon morgens etwas. Die Küken hatten die Schale schon von innen an einigen Stellen auf gepickt. In der dritten Stunde war es dann soweit! Das erste Küken schlüpft aus dem Ei.

Zunächst waren seine Federn noch ganz nass. Das Küken war sehr erschöpft von der Anstrengung, das Ei von innen auf zu picken.

Aber dann war es vollständig draußen. Es versuchte ständig, sich aufzustellen und wackelte durch den Brüter.

Viele Kinder waren hautnah dabei, als das zweite Küken dann in der vierten Stunde schlüpfte. Alle wollten zuschauen.

Zwischendurch mussten sich die Küken immer wieder ausruhen, aber ihre Federn waren nun schon trocken.

In den ersten Stunden ernährt sich das Küken noch von dem Dottersack aus dem Ei und geht immer wieder dort hin.

Aus den sechs Eiern schlüpften vier Küken. Die Kinder der Klasse 3b gaben ihnen die Namen Leila, Sucuk, Brawl Stars und Eve.

Nun sind die Küken wieder auf dem Bauernhof.