Qualitätssicherung in Ganztagsschulen

QUIGS verfolgt vier Ziele:
  •    Teams für die Entwicklung von Qualität in der pädagogischen Arbeit motivieren,
  • fachliche Schlüsselthemen ganztägigen Lernens vergegenwärtigen,
  • Brücken zwischen unterrichtlichem und außerunterrichtlichem Bereich anregen und
  • Qualitätsarbeit als kontinuierlich verstandenen Prozess und Bestandteil der Arbeit vor Ort etablieren.
Mit den QUIGS-Materialien (www.isa-muenster.de) gelingt es, die laufenden Prozesse im Ganztag eigenverantwortlich weiterzuentwickeln und selbständig zu evaluieren.

Arbeit mit QUIGS an unserer Schule
 
Die Beteiligten sind: Das OGS-Team, zu dem auch vier Lehrkräfte mit insgesamt 12 Stunden gehören, und die Schulleitung. Verabredet wurden zunächst regelmäßige, möglichst monatliche Treffen im Umfang von zwei Schulstunden.
Das bisherige Vorgehen orientiert sich an den Vorgaben von QUIGS:
  • Einführung in die Arbeit mit QUIGS
  • Bestandsaufnahme: „Was leisten wir bereits im Vormittags- und  im Nachmittagsbereich?“
  • Auswahl eines ersten pädagogischen Arbeitsbereichs: Sprache und Kommunikation fördern
  • Formulierung des Handlungsziels: Verbesserung der Sprachfähigkeit und Kommunikation durch die Arbeit mit den Lernkisten
  • Ermittlung des Handlungsbedarfs: Austausch und Anschaffung von besonders geeigneten Materialien zur Sprachförderung
Umsetzung in folgenden Handlungsschritten:
  •  Feste Ansprechpartner für das Thema bestimmen
  • Gegenseitig vorhandene Materialien vorstellen
  • Aufbewahrungsort finden, Ausleihsystem festlegen, Material nachbestellen
  • Lernkisten mit Materialien zur Sprachförderung für den Nachmittagsbereich zusammenstellen
  • Material in gegenseitigen Hospitationen kennenlernen
  • Material in konkreten Situationen anwenden
  • Dokumentationsform über Lernfortschritte der Kinder finden
Fazit unserer bisherigen Arbeit mit QUIGS:
  • Es wurden weitere Brücken zwischen dem Vormittags- und Nachmittagsbereich geschlagen.
  • Durch die gemeinsame Arbeit mit QUIGS wuchs das OGS-Team enger zusammen.
  • Das Verständnis für die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen hat zugenommen.
  • Die Fortsetzung der Arbeit mit QUIGS wird von allen Beteiligten als zwingend erforderlich angesehen.
Kritisch anzumerken ist, dass die zeitlichen Ressourcen nur schwer gefunden werden können.