Schule mit Courage

logo-sor-neu

Aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus eintreten – dieses Vorhaben verbindet bundesweit schon fast 1900 Schulen, die für ihr Engagement mit dem Titel “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” ausgezeichnet wurden. In NRW gibt es fast 500 Netzwerkschulen. Die Janusz-Korczak-Schule ist seit Juni 2014 Mitglied im Netzwerk.

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (SOR-SMC) ist ein Projekt von und für Schülerinnen und Schüler, die gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, aktiv vorgehen und einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft leisten wollen. Dabei geht es besonders darum, Zivilcourage zu entwickeln und ein Schulklima zu schaffen, in dem „anders sein“ als Normalfall akzeptiert wird.

Startpunkt für unser Engagement war das Theaterprojekt „Von einem der auszog, Toleranz zu lernen“, das unsere damaligen 4. Klassen im Herbst 2013 in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum im Kultopia durchgeführt haben.

Kernpunkt der SOR-Arbeit an einer Schule ist eine Selbstverpflichtungserklärung, die 70% der Schülerschaft freiwillig unterschreiben muss.

Selbstverpflichtungserklärung für die Schülerinnen und Schüler der Janusz-Korczak-Schule

  1. Wir wollen an unserer Schule aktiv sein und verschiedene Ideen finden, damit kein Kind ausgeschlossen wird.
  2. Wenn bei uns Menschen geärgert, verletzt oder ausgegrenzt werden, sagen wir:   „STOP“.
  3. Jedes Jahr machen wir ein Projekt zum Thema Diskriminierung. Wir wollen lernen, uns gegenseitig zu helfen, uns zu achten und andere Menschen so anzunehmen, wie sie sind.